Sommerpasta mit Zucchini, Paprika und Chili

ZZ Sommerpasta mit Zucchini und Paprika

Für 2 Personen:

1 rote Paprika
1/2 große Zucchini
1 kleiner Lauch
3 kleine aromatische Rispentomaten
1 frische oder getrocknete Chili
(Menge nach Belieben)
 Parmesan, frisch gerieben
1-2 Knoblauchzehen
250 g Spaghetti

Olivenöl
Salz

Die Spaghetti in einem Topf mit ausreichend kochendem Salzwasser in etwa 10 Minuten bissfest garen. Danach in ein Nudelsieb abgießen und kurz mit kaltem Wasser abschrecken. Während die Pasta kocht das Gemüse zubereiten.
Die Paprika und Zucchini waschen, putzen und fein würfeln. Den Lauch putzen, kurz abspülen, halbieren und in feine Ringe schneiden. Die Knoblauchzehe abziehen und möglichst fein hacken. In einer großen Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und das Gemüse mit der Knoblauchzehe hineingeben. Einige Minuten unter gelegentlichem Rühren bei mittlerer Hitze andünsten. Die Chili entweder fein hacken oder in feine Ringe schneiden (Kerne bei Bedarf entfernen, sie enthalten am meisten Schärfe). Ebenfalls mit zum Gemüse geben. Das Gemüse soll noch etwas knackig sein, also nicht zu lange dünsten.
Sobald die Pasta abgegossen wurde mit in die Pfanne geben, Hitze reduzieren, evtl. noch etwas Olivenöl hinzufügen. Vom Herd nehmen, alles gut vermischen und mit Salz abschmecken. Die Tomaten waschen, den Stielansatz entfernen und grob würfeln. Über die Pasta geben, auf Teller verteilen und mit frisch geriebenem Parmesan bestreut servieren.

PS:
Das ist ein aus Resten entstandenes Gericht, dass hauptsächlich von dem Chiliöl lebt. Daher kann man hier die Chili nicht
weglassen. Ich habe auch eine Gewürzmischung verwendet, die super für spontane Aktionen wie diese ist: Zulu Fire Spice von Jambo Africa (getrocknete Chilis mit anderen Gewürzen in einer Mühle gemischt). Das braucht man am Ende einfach nur über das Gericht mahlen, wenn keine anderen Chilis zur Hand sind. Möglichst gutes Olivenöl verwenden und die Tomaten nicht mitgaren.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Sommerpasta mit Zucchini, Paprika und Chili

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s