Wassermelonen-Rosen-Marmelade

ZZ Wassermelonen-Marmelade

 Für ca. 3 normal große Marmeladengläser:

2 kg reife Wassermelone
(für 1 kg Wassermelonenfruchtfleisch)
400 g feinster Zucker
1 Bio-Zitrone
Blütenblätter von 1 unbehandelten Rose

Zunächst wird das Wassermelonenfruchtfleisch in Stücke geschnitten, dabei sollten möglichst die Kerne herausgeschnitten werden. Die kernlosen Stücke in eine große Schüssel geben und den Zucker darüberstreuen. Die Zitrone halbieren, eine Hälfte über die Melone auspressen, die Kerne dabei auffangen und die andere Hälfte erst in Scheiben, dann in kleine Achtel teilen und zur Melone hinzufügen. Alles gut verrühren und über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.
Am nächsten Tag alles in einem großen schweren Topf zum Kochen bringen, bis sich leichter Schaum auf der Oberfläche bildet. Die Hitze reduzieren. Anschließend ca. 1 Stunde bei niedriger Hitze einköcheln lassen. Ab und zu umrühren.
Währenddessen die Gläser und Deckel mit kochend heißem Wasser abspülen und auf ein sauberes Geschirrtuch stellen.
Sobald die Marmelade zu gelieren beginnt, also sämiger beim Umrühren wird, einen Teil der verbliebenen Melonenstücke mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken. Bevor die Marmelade abgefüllt wird eine Gelierprobe durchführen, das heißt einen Teelöffel Marmelade auf einen Teller geben und diesen schräg halten, fließt sie zähflüssig ist sie genau richtig. Dann die Rosenblätter zur Marmelade geben, unterrühren und abfüllen.
Einen Trichter auf die Marmeladengläser setzen und mit einer Kelle die Marmelade hineinschöpfen. Dann die Gläser sofort verschließen und auf ein Geschirrtuch stellen und umdrehen. Die Gläser sollten immer vollständig gefüllt sein, sonst kleinere Gläser nehmen. Sie sollten erst komplett abgekühlt sein ehe sie wieder umgedreht und gelagert werden.
Nach dem Öffnen im Kühlschrank aufbewahren und möglichst schnell verbrauchen.

PS:
Dieses Rezept habe ich aus dem Buch „Die Welt in meiner Küche“ von Tessa Kiros (2005) und seitdem ich es das erste Mal ausprobiert habe mache ich es fast jeden Sommer. Es stammt aus Zypern und schmeckt unglaublich gut, als wäre der Sommer in der Marmelade konserviert. Durch das Einkochen verändert sich natürlich der Geschmack, besonders die Melonen- und Zitronenstücke sind fantastisch, daher püriere ich es nicht ganz. Zudem ist sie sehr flüssig und eigenet sich hervorragend zum säuerlichen Joghurt. Der Buttermilchpudding, den Tessa Kiros vorschlägt ist ebenfalls sehr lecker!! Ihre Rezepte habe ich noch nie verändern müssen, so gut sind sie! Sie schlägt außerdem vor, für das ultimative Rosenerlebnis etwas Rosenwasser hineinzugeben. Ich mag es gern, allerdings ist das auch Geschmackssache.
Eines muss man jedoch haben, viel Geduld, um die Melonenstücke von den Kernen zu trennen. Ich schneide einfach um die Kerne herum das Fruchtfleisch weg. Aber diese Arbeit lohnt sich in jedem Fall. Als Geschenk aus der Küche macht es auch viel her! Zu lange würde ich sie aber nicht aufbewahren, da sie kein Gelierzucker enthält und so schneller verdirbt – sie schmeckt auch einfach viel zu gut, um ein monatelanges Fristen im Keller zu überdauern! 

Update:
Creadienstag

Advertisements

5 Gedanken zu „Wassermelonen-Rosen-Marmelade

  1. Mhhhhhh. Das klingt sehr lecker. Ich liebe Wassermelonen. Finde sie aber hier in Deutschland oft nicht frisch und süß genug. Die Marmelade werde ich ausprobieren. Danke für das Rezept.

    • Hallo Jasmin, das finde ich auch, es ist nicht so leicht hier eine schöne Melone zu bekommen. Sie sollte möglichst reif sein, dann ist sie am aromatischsten.
      LG Anja

  2. Marmelade aus einer Wassermelone, fantastisch, werde ausprobieren, das einzige was ich nicht weiß, woher ich eine unbehandelte Rose bekomme.
    Lieben Gruß und danke fürs Einstellen des Rezeptes 🙂
    Julia

    • Hey Julia, eine unbehandelte Rose habe ich aus dem eigenen Garten genommen. Vielleicht kennst du ja jemanden, der einen Garten mit schönen Rosen hat. Sofern sie nicht gespritzt wurden sind sie ja unbehandelt.
      LG Anja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s