Mango-Maracuja-Tarte mit Karamell

ZZ Mango-Maracuja-Tarte mit Karamell

Für eine 26 cm Tarteform:

2 reife Mangos
2 reife Maracujas
250 g Blätterteig
Mehl zum Ausrollen

150 g Zucker
60 g Butter

Die Tarteform mit etwas Butter einfetten. Den Ofen auf 200 °C (Umluft 180°) vorheizen. Dann die Mangos schälen, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch in so eine Art Achtel schneiden. In einer Pfanne die Butter bei niedriger Hitze schmelzen, etwas schräg halten und über den Pfannenboden verteilen. Nun den Zucker gleichmäßig einstreuen und karamellisieren lassen. Das erfordert ein wenig Geduld und währenddessen sollte nicht umgerührt werden. Ist er goldgelb geworden, die Mangoscheiben reinlegen, die Maracujas halbieren und das Fruchtfleisch samt Kernen auslöffeln, auch dazugeben. Nun bei höchster Hitze in kurzer Zeit unter Rühren den Fruchtsaft verdampfen lassen bis eine dickflüssige Soße entstanden ist. Dann sofort die Mangos in die Tarteform geben. Den Blätterteig mit etwas Mehl ein wenig größer als die Größe der Tarteform ausrollen. Den Teig über die Mangos legen, den überstehenden Rand etwas in die Form hineindrücken und in der Mitte mit dem Messer einige Male einstechen, damit die Luft beim Backen austreten kann. Nun die Tarte in den Ofen auf die mittlere Schiene stellen und ungefähr 25 Minuten backen. Eventuell mit Backpapier abdecken, falls sie zu stark bräunt.
Sobald sie goldbraun ist und beim Einstechen mit einer Backnadel kein Teig kleben bleibt, herausnehmen. Ungefähr 10 Minuten auskühlen lassen. Dann eine Tortenplatte über die Tarteform legen, gut mit Topflappen zusammenhalten, einmal tief durchatmen und mit einem Schwung umdrehen, auf die Tortenplatte stürzen. Keine Angst, die Karamellmasse wird beim Auskühlen recht zähflüssig und läuft erst nach dem Stürzen ein wenig heraus. In Stücke schneiden und warm oder kalt genießen.

Dazu: Vanilleeis oder Vanillessoße.

PS:
Ich liebe Mangos und Maracujas, daher ist diese Tarte einfach wunderbar. Der Saft der Früchte verschmilzt mit dem Karamell und wird sehr aromatisch. In Stücke geschnitten kann man diese Tarte auch schön für ein Picknick im Voraus zubereiten. Ich finde am besten schmeckt sie aber warm und in Verbindung mit Vanilleeis oder -soße (anderes Milcheis passt natürlich genauso gut). Für die kalte Jahreszeit ist sowas bestimmt auch echt ein Seelenwärmer. Wichtig ist nur, dass die Mangos wirklich reif sind. Sie sollten leicht auf Druck nachgeben und aromatisch duften. Reife Maracujas erkennt man an der violetten und schrumpeligen Schale.

Noch leichter geht die Zubereitung mit einer ofenfesten Pfanne. Dann kann man den Teigdeckel direkt nach dem Karamellisieren auf die Mangos legen. Auf eine Tortenplatte stürzen muss man sie nach dem Backen aber trotzdem. Nicht viel nachdenken, einfach machen! Dann klappt das schon!:)

Verlinkt mit:
Creadienstag
artof66
elf19

Advertisements

7 Gedanken zu „Mango-Maracuja-Tarte mit Karamell

  1. Meine Güte, das ist genau das perfekte Rezept für mich! Mango und Maracuja. Und dann noch karamellisiert. Ich fall um…. ;-))))

    GLG
    Kerstin

    PS: Dankeschön, dass Du beim Sweet Treat Sunday mitmachst, ich hoffe mal, wir kriegen noch ganz viel mehr leckere Rezepte von Dir zu sehen!

  2. Lieben Dank Kerstin, dass du den Sweet Treat Sunday veranstaltest und ich mitmachen durfte! 🙂 Natürlich würde ich gern öfters mitmachen, mal sehen was die Küche als nächstes so hergibt.
    Die richtig süße Jahreszeit kommt ja finde ich erst noch… Liebe Grüße Anja

  3. Liebe Anja,
    das sieht lecker aus und ich bin mir sicher, dass diese Kombination aus Mango und Maracuja auch nur sehr lecker sein kann…Danke für dieses glück in orange.
    Liebe Grüße
    Nunu

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s