Curry-Kartoffeln mit Mais

ZZ Currykartoffeln mit Mais

 

Für 3 Personen:

Olivenöl oder Rapsöl zum Braten
750 g kleine oder mittelgroße Kartoffeln
2-3 TL süßliches gelbes Currypulver

schwarzer Pfeffer (frisch gemahlen)
1 Glas Mais (abgetropft)
1 große Zwiebel 
Salz

Die Kartoffeln unter Wasser abschrubben, dann mit Pelle in einen Topf mit Siebeinsatz zum Dampfgaren legen. Etwas kochendes Wasser angießen, sodass der Boden bedeckt ist. Es kann ruhig ein wenig über das Sieb hervortreten. Die Kartoffeln etwa 20 Minuten mit geschlossenem Deckel und mittlerer Temperatur gar kochen. Währenddessen die Zwiebel abziehen, halbieren und in grobe Ringe schneiden. Wenn die Kartoffeln mit einem Messer leicht einzustechen sind, den Topf vom Herd nehmen.
Nun in einer großen beschichteten Pfanne ausreichend Öl erhitzen, der Boden sollte schon fast bedeckt sein. Die Zwiebel hineingeben, die Kartoffeln mit Pelle nacheinander in Scheiben oder kleinere Stücke schneiden und ebenfalls im Öl mitanbraten.  Nun einige Minuten unter gelegentlichem Umrühren bei mittlerer Hitze goldbraun werden lassen. Dabei die Kartoffeln salzen und pfeffern. Sollten die Kartoffeln trocken werden noch etwas Öl hinzufügen. Schließlich die Maiskörner dazugeben, alles mit Currypulver bestäuben, so dass das Gericht eine schöne gelbe Farbe erhält und noch einmal kurz erhitzen. Abschmecken und evtl. nachwürzen.

Dazu: Rührei, Spiegelei, Omelett, Saisongemüse, kurzgebratenes Fleisch oder Fisch(stäbchen), grüner Salat.

PS:
Eine Abwandlung der klassischen Bratkartoffeln. Das ist nur als Vorschlag zu betrachten, man kann mehr oder weniger Kartoffeln, Zwiebeln oder Mais verwenden, je nachdem auch ein anderes Gemüse dazugeben, z. B. Erbsen oder Möhren. Knoblauch schadet sicher auch nicht. Es passt zu vielen Gerichten als wunderbare Beilage. Wenn man es nur für 1-2 Personen zubereitet kann man gleichzeitig auch Fischstäbchen oder Fleisch in derselben Pfanne mit anbraten. Ideal sind natürlich Reste von Pellkartoffeln im Kühlschrank:)

Variante mit Ei:
Ich habe es auch schon als eine Art Kartoffel-Rührei versucht. Dazu 2 Eier mit einem guten Schuss Milch in einer kleinen Schale mit einer Gabel verquirlen. Sobald die Maiskörner in die Pfanne kommen, die Eiermilch über die Kartoffeln gießen. Dann erst mit Salz, Pfeffer und Currypulver würzen. Die Hitze reduzieren, leicht stocken lassen und umrühren bis das Ei gar ist. Abschmecken.


Verlinkt mit:

Creadienstag
artof66

Advertisements

3 Gedanken zu „Curry-Kartoffeln mit Mais

  1. Das klingt mal wieder nach meinem Geschmack! Da werde ich wohl mal Mais auf meine Einkaufsliste setzen. 🙂

  2. Dank dir! Ist wirklich nicht schwierig und die Zutaten kannst du das ganze Jahr aus dem Vorrat nehmen. Viel Spaß beim Nachkochen, liebe Grüße Anja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s