Orientalischer Hackauflauf mit Schafskäse

Orientalischer Hackauflauf mit Feta

 

Für 4 Personen:

Olivenöl 
2 Zucchini (fein gewürfelt)
3 rote Spitzpaprika (geputzt, fein gewürfelt)
3 rote Zwiebeln (abgezogen, fein gehackt) 
2 Knoblauchzehen 
(geschält)
500 g Lammhack
1 TL Kreuzkümmel (gemahlen)
einige Zweige Minze
(fein gehackt)
schwarzer Pfeffer (frisch gemahlen)
1 Handvoll Pinienkerne
100 g Schafskäse (Feta)
2 EL Rosinen
Salz

Die Rosinen in eine Schale geben, mit Wasser bedecken und 30 Minuten einweichen. Etwas Olivenöl in einer beschichteten Pfanne auf mittlere Temperatur erhitzen und den Kreuzkümmel hineingeben. Darin unter gelegentlichem Umrühren die Zucchini und Paprika andünsten. Die Zwiebel und eine gehackte Knoblauchzehe dazugeben. Etwa 10 Minuten weichdünsten lassen. Dann das Gemüse in eine Schüssel geben und beiseite stellen. Den Backofen auf 180°C vorheizen.
Nun wieder in etwas erhitztem Olivenöl bei stärkerer Hitze das Hackfleisch anbraten. Die zweite Knoblauchzehe hineinpressen. Ebenfalls ca. 10 Minuten braten, dabei mit dem Pfannenwender etwas zerkrümeln. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die abgetropften Rosinen und die Minze (einen Teil zur Deko zurückbehalten) unter das Gemüse heben. Dann die Pinienkerne ohne Fett in einer beschichteten kleinen Pfanne rösten bis sie leicht bräunlich sind und zu duften beginnen. Das geht relativ schnell! Eine gefettete Auflaufform mit dem Gemüse füllen, das Hackfleisch gleichmäßig darüber verteilen. Den Schafskäse mit den Händen über den Auflauf zerkrümeln. Schließlich im Ofen etwa 40 Minuten backen bis der Schafskäse leicht gebräunt ist. Herausnehmen und mit den Pinienkernen und etwas gehackter Minze bestreut servieren.

Dazu: frisches Fladenbrot oder Reis.

PS:
Dieses Rezept habe ich von einer Bekannten, die es aus einem Gratis-Magazin abgeschrieben hat. Sie war so begeistert, dass ich es auch  ausprobiert habe und tatsächlich: Es ist richtig lecker, würzig und leicht süßlich! Und wirklich leicht zuzubereiten.

Wer mag kann auch andere orientalische Gewürze verwenden, da kenne ich mich nicht so aus, was so richtig typisch ist. Eine gehackte Chili macht das Ganze noch feuriger und bei dem Gemüse könnte ich mir auch Auberginen oder Tomaten gut vorstellen. Eine Idee ist mir erst hinterher gekommen: Im Orient werden häufig Granatapfelkerne verwendet, diese könnte man anstelle der eingeweichten Rosinen untermischen. Die Kartoffeln wirken hier etwas fehl am Platz, aber sie mussten einfach weg.

vegetarische Variante:
Die Menge an Gemüse verdoppeln, eine gehackte sowie eine ausgepresste Knoblauchzehe drangeben, salzen und pfeffern. Alles mit Minze und Rosinen (oder Granatapfelkernen) vermischen. Dann mit Schafskäse überbacken.


Verlinkt mit:

Creadienstag
artof66

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s