Zwei auf einen Schlag! Danke!

liebsteraward2

Einfach wunderbar, dass Nunu von Nunu loves und Steffi von der Backliebe meinen kleinen Blog nominiert haben!
Und diesen Award möchte ich auf diese Weise auch allen Lesern widmen, die hier vorbeischauen!
Vielen Dank!

Es geht darum weniger bekannte Blogs vorzustellen und miteinander zu verlinken.

– verlinke, die Person, die Dich nominiert hat
– beantworte die 11 an Dich gestellten Fragen
– denke Dir selbst 11 Fragen aus
–nominiere 5-11 Blogs, die weniger als 200 Follower haben
– die Nominierten müssen über die Nominierungen informiert werden

Meine 22 Antworten:

Was gab den Anstoß zu bloggen?
Ich probiere gerne neue Rezepte aus und wurde im privaten Kreis sehr häufig nach den Rezepten gefragt, da dachte ich,
dass ein Blog da genau das Richtige ist.
Was hat Dich am bloggen bisher am meisten berührt?
Ganz klar das Feedback der Leser!
Gab es einen Sekt beim ersten Follower, Kommentar?
Das hat mich natürlich sehr gefreut, aber keinen Sekt, nein, aber allein die Erkenntnis – hey das liest ja
wirklich jemand – war schon toll. Und letztens gab es über 70 Aufrufe für das Kritharaki-Rezept, das war
wieder einen Jubel wert. Und klar ich freue mich über jeden Follower:)
Planst Du Themen oder ergeben sie sich?
Die Rezepte ergeben sich immer aus dem, wir gerade so kochen und aus der Saison. Manchmal denke ich aber auch, das
wäre ein tolles Gericht für den Blog und wenn es passt wird es gekocht.
Worüber schreibst Du am liebsten?
Über das Essen und die Musik.
Drei Dinge, wodurch Dein Blog Dein Leben bereichert?
Ich lerne viele neue Leute, Sichtweisen, Einblicke und Rezepte kennen.
Wodurch lässt Du Dich inspirieren?
Ich gehe mit offenen Sinnen durch die Welt. Alles kann mich auf irgendeine Art und Weise inspirieren.
Die Natur, andere Kulturen, Gespräche, Bücher, Zeitschriften, TV, Internet, andere Blogs…
Welche Jahreszeit ist Deine Liebste?
Der Frühling, wenn es wieder warm, hell und grün wird.
Was sollen Deine Leser empfinden?
Im besten Fall sich ein schönes Essen schmecken lassen und bei schöner Musik entspannen.
Kaffee oder Tee?
Beides gern. Kaffee morgens – Tee abends.
Morgenmensch oder Nachteule?
aus einer Nachteule ist ein Morgenmensch geworden

Selbstgemacht oder lieber Fertiggerichte?
Ich versuche soviel wie möglich selbst zuzubereiten. Aber die TK-Pizza schätze ich auch,
wenn die Zeit mal fehlt oder man einfach alle ist vom Tag.
Wieviel Zeit für Deinen Blog nimmst Du Dir im Durchschnitt pro Woche?
Im Moment etwas mehr, weil ich von nun an auch in Englisch blogge. Aber ein Beitrag in der Woche ist für
mich sehr gut mit dem richtigen Leben zu vereinbaren.
Woher nimmst Du Deine Anregungen und Ideen für neue Blogeinträge?
Wie oben schon erwähnt, manchmal ist es einfach das, was wir eh kochen wollten oder ich entdecke irgendwo
etwas oder ich denke mir was Neues aus, das meistens aus Resten entsteht oder es kommen Ideen von
meiner Familie oder es ist etwas, dass schon seit Kindertagen auf den Tisch kommt.
Welches Blogziel wünscht Du Dir?
Natürlich wünscht sich ein Blogger Leser und aber am meisten würde es mich freuen, wenn viele Leser selbst versuchen würden
zu Hause für sich oder ihre Familie zu kochen, die sonst eher nicht so gern kochen oder meinen sie könnten das nicht
Was machst Du neben Deinem Blog in Deiner Freizeit?
Klavier spielen, Lesen, Laufen
Was ist Dein Lieblingsgericht?
Pasta und asiatische Gerichte
Wieso bloggst Du?
Wie oben schon erwähnt und weil es inzwischen richtig Spaß macht. Die Musik-Tipps kamen irgendwann dazu,
ich höre einfach sehr viel Musik und gerne auch etwas unbekanntere Künstler.
Was sagt Deine Familie zu Deinem Blog?
Die finden das toll, obwohl das ständige fotografieren manchmal zu verdrehten Augen führt. Wenn zum Beispiel
der heiße Auflauf mal eben nach draußen entführt wird…
Was ist Dein Lieblingsblog?
Green Kitchen Stories, die machen unglaubliche Fotos und haben tolle gesunde und vegetarische Rezeptideen
Genussmensch oder Kalorienzähler?
Genussmensch
Was möchtest Du den anderen Bloggern mit auf den Weg geben?
Kein Stress, jeder in seiner eigenen Zeit.


Meine Nominierungen:

Zitronen und Olivenöl – die Küche ihrer Heimat Griechenland

Schnippelboy – Alltagsküche, abwechslungsreich, gesund, regional und oft auch vegetarisch

Ina Mias Allerlei – leckere Rezepte für Mahlzeiten und süße Köstlichkeiten

Like a piece of New York Cheesecake – ein Blick über den Tellerrand, Süßes und Herzhaftes aus der weiten Welt

Schwedisch kochen – eine Hommage an die schwedische Küche

 

Und hier noch meine 11 Fragen:

1. Wie kamst du auf die Idee einen Blog zu gründen?

2. Woher nimmst du Inspirationen zu deinen Posts?

3. Herzhaft oder süß?

4. Was ist deine Lieblingszutat?

5. Ein Trick oder Küchengeheimnis, dass du gerne weitergeben möchtest?

6. Welche Landesküche fasziniert dich am meisten und warum?

7. Welches ist dein Lieblingsgewürz?

8. Was machst du in der Freizeit neben dem Bloggen?

9. Wofür hast du eine Schwäche?

10. Frühstück – ja oder nein?

11. Ein gratis Flugticket – wo geht die Reise hin?

Advertisements

4 Gedanken zu „Zwei auf einen Schlag! Danke!

  1. Pingback: Mein 100. Blogbeitrag, und ich wurde nominiert! « Schwedisch kochen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s