Musik im November

ZZ Musik im November14

SÓLEY

We sink (CD, 2011)

Das erste Soloalbum von dem ehemaligen Seabear-Mitglied aus Island. Sie erzeugt eine Stimmung, die einen gefangen nimmt, unglaublich schön!

EMILIE SIMON

Mue (CD, 2014)
Franky knight (CD, 2011)
(Soundtrack „Nathalie küsst“)
The big machine (CD, 2009)
Live á l’Olympia (CD, 2007)
Végétal (CD, 2006)
La marche de l’empereur (CD, 2005)
(Soundtrack „Die Reise der Pinguine“)
Emilie Simon (CD, 2003)

Die Musik der Französin ist schon einzigartig, innovativ und manchmal voller faszinierender Gegensätze! Es ist schwer dies in Worte zu fassen, aber es ist eine wahre Freude ihre Alben zu entdecken, die Vielschichtigkeit und Einfachheit, die zarten und die gewaltigen Melodien und Rhythmen. Mal düstere, mal einschmeichelnde, mal groovige, mal nostalgische Klänge, die sich langsam im Ohr festsetzen und einen Sog erzeugen. Man möchte sie immer wieder hören!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s