Käthes Waffeln

 

Für 16 Herzwaffeln:

6 Eigelb
6 Eiweiß
500 g Mehl
250 g Zucker
250 g weiche Butter
1 Kaffeelöffel Backpulver

3 EL Vanillezucker
500 ml lauwarme Milch

etwas Zitronenschale (abgerieben)
Puderzucker (zum Bestäuben)
(evtl. etwas Butter zum Einfetten)

Herzwaffeleisen

Die trocknen Zutaten wie Mehl, Backpulver, Vanillezucker, Zitronenschale und den normalen Zucker in eine Rührschüssel geben, dann die feuchten Zutaten wie Butter, Milch und die Eigelbe hinzufügen. Alles sehr gut mit dem Schneebesen (einer Küchenmaschine) oder dem Handrührgerät verrühren bis ein glatter Teig ohne Klümpchen entstanden ist. Die Eiweiße in einer hohen zweiten Rührschüssel mit dem Schneebesen der Küchenmaschine oder des Pürierstabes steifschlagen bis der Eischnee weiß wird und fest genug ist, dass man den Becher auf den Kopf drehen kann, ohne dass etwas herausläuft. Schließlich den Eischnee vorsichtig mit dem Schneebesen in wenigen Zügen vollständig unter den Teig ziehen.
Nun das Waffeleisen erhitzen (Herstellerhinweise bezüglich der Temperatur beachten). Mit etwas Butter und einem Backpinsel das Waffeleisen einfetten (bei beschichteten ist das nicht immer nötig). Dann eine kleine Kelle Teig hineingeben, Deckel schließen und in wenigen Minuten goldgelb backen. Herausnehmen und auf einen Teller geben (zum Warmhalten bei 50° C in Backofen stellen). Auf diese Weise fortfahren bis der Teig aufgebraucht ist. Evtl. ab und zu noch mal das Waffeleisen mit Butter einfetten. Zum Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Dazu: Schlagsahne, heiße Kirschen, Himbeeren, Vanilleeis, Vanillesauce oder Schokosauce.

PS:
Dies ist das altbewährte und heißgeliebte Waffelrezept unserer Familie. Eine Freundin meiner Mutter hat es vor etwa 30 Jahren aufgeschrieben, der Notizzettel ist inzwischen vergilbt, aber von damals bis heute gilt er als Anleitung! Zum Kaffee in der kalten Jahreszeit sind Waffeln einfach fantastisch oder zum Picknick, wenn es wieder warm wird. Das Rezept kann man auch prima verdoppeln und den Teigrest bis zum nächsten Tag im Kühlschrank aufbewahren, um sie dann frisch zu backen. Etwas Zeit sollte man sich schon nehmen, es dauert eine Weile bis alle gebacken sind. Wer mag kann sie auch zum Frühstück oder Brunch mit Gästen servieren.

Backtipp: Wer sein Waffeleisen noch nicht kennt, sollte sich an die Gebrauchsanweisung halten oder von unten an die ideale Temperatur herantasten, leider sind die Stufen der Geräte unterschiedlich und eine genaue Temperatur wird auch nicht angezeigt, sonst würde ich sie euch nennen. Das macht aber nichts, bei mittlerer Hitze beginnen und ab und zu den Deckel hochnehmen, ob sich etwas tut. Wenn nicht den Schalter ein wenig höherstellen. Pro Waffel sollte die Backzeit aber nur ca. 3-4 Minuten betragen. Ist die Hitze zu hoch geht es zwar schnell, doch die Waffeln werden dann zu knusprig. Keine Angst, das muss man einfach ausprobieren. Ich gehe immer nach der Farbe und ob sie fest genug sind, um sie mit der Gabel herauszuholen. Dann die nächste Kelle Teig hinein.

Verlinkt mit:
Creadienstag
artof66

Advertisements

8 Gedanken zu „Käthes Waffeln

  1. Oh ja, Waffeln sind immer fein. Ich habe schon soooo lange keine mehr gebacken! Ich glaube, heute Nachmittag hole ich das Waffeleisen raus….
    Hast Du Lust Dich beim Sweet Treat Sunday auf meinem Blog zu verlinken? Ich würde mich jedenfalls sehr freuen 🙂

    Liebe Grüße,
    Kerstin

  2. Das klingt super lecker. Werde dein Rezept auf jeden Fall mal ausprobieren- wir liiieben Waffeln ;o)
    Liebe Grüße,
    Janet

    • Liebe Michèle,
      oh ja, das finde ich auch! Obwohl Pancakes und Ahornsirup drauf sind auch supi:) Mensch, du hast ja einen fantastischen Blog, da werde ich auch mal öfters reingucken. LG Anja

  3. Oha, scheinbar, war letzten Sonntag der Beitrag nicht oben auf der Sweet Treat-Liste zu sehen, deshalb hat es nur den älteren Beitrag angezeigt, der ja schon geschlossen war. Jetzt sollte alles wieder funktionieren! Ich freue mich, wenn Du dabei bist!

    Liebe Grüße,
    Kerstin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s