Kürbis-Süßkartoffel-Suppe

 

Für 3-4 Personen:

Olivenöl zum Andünsten
250 g Hokkaidokürbis
1 große Zwiebel
2 Süßkartoffeln
1 große Möhre 

100 g rote Linsen
2 Knoblauchzehen

1 1/2 l heiße Gemüsebrühe

schwarzer Pfeffer (frisch gemahlen)
etwas Sahne oder Crème fraîche
einige frische Thymianzweige
1 TL Currypulver
1 TL Kurkuma
Salz

Den Kürbis mit Schale in Würfel schneiden. Das andere Gemüse schälen bzw. abziehen und ebenfalls würfeln. Je kleiner die Würfel, desto schneller ist die Suppe fertig. Etwas Olivenöl in einem mittleren Topf erhitzen. Bei mittlerer Temperatur das Gemüse hineingeben und in wenigen Minuten unter gelegentlichem Umrühren anbraten. Die Linsen hinzufügen und dann mit Curry sowie Kurkuma würzen. Die Gewürze kurz mitrösten, sie sollten aber nicht anbrennen, da die Suppe sonst bitter wird. Falls der Topfboden zu trocken ist, noch etwas Olivenöl angießen. Anschließend mit heißer Gemüsebrühe ablöschen. Salzen, pfeffern und die abgezupften Thymianblättchen dazugeben. Bei niedriger Temperatur etwa 15-20 Minuten leise köcheln lassen bis die Linsen und der Kürbis weich sind. Anschließend die Suppe mit einem Pürierstab pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Servieren einen Schuss Sahne oder einen Klecks Crème fraîche in jeden Teller geben.

Dazu: frisches Baguette oder anderes frisches Brot.

PS:
Wieder mal eine wunderbare vegetarische Herbst- und Wintersuppe, die einheizt und wirklich schnell gemacht ist! Was an Gemüseresten noch im Kühlschrank oder Keller liegt kann hier sehr gut verwendet werden, so z.B. Lauch, Paprika oder Brokkoliröschen. Da sämtliches Gemüse und die Linsen püriert werden, mögen es die meisten Kinder bestimmt gern essen und als Eltern kann man die ein oder anderen Vitamine unterbringen, was ansonsten verschmäht werden würde. Der Hokkaidokürbis bietet sich für eine schnelle Suppe an, weil er mit der Schale gekocht werden kann. Wem das Schälen keine Mühe bereitet, der kann sicherlich auch einen anderen Kürbis verwenden. Ich finde manch ein Kürbis stellt echt eine Herausforderung da, wenn man ihn schälen soll, da passe ich immer gut auf, dass ich mich nicht schneide, weil die Schale mitunter sehr hart sein kann!

vegane Variante:
anstelle der Sahne einfach cremige Kokosmilch verwenden

Verlinkt mit:
Creadienstag
artof66

Advertisements

2 Gedanken zu „Kürbis-Süßkartoffel-Suppe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s