Rhabarbersirup

Für ca. 400 ml:

500 g Rhabarber
200 ml Wasser
170 g Zucker

Den Rhabarber ungeschält in 4-5 cm große Stücke schneiden. Mit dem Wasser zusammen in einem Topf aufkochen und bei kleiner Hitze 30 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen. Ein feines Sieb über einen kleinen Topf hängen und den Rhabarber hineingeben. Mit einem Löffel die Masse schön ausdrücken. Nun zum Rhabarbersaft den Zucker hinzufügen. Bei milder Hitze solange erhitzen bis der Zucker sich aufgelöst hat. Anschließend in sterilisierte Gläser (z. B. zwei kleine Marmeladengläser) füllen und fest verschließen. Im Kühlschrank hält er sich eine Weile.

Dazu passt: VanillepuddingJoghurt oder Eis.
Damit gemacht: Rhabarberlimonade (mit doppelt soviel Wasser) oder Rhabarber-Daiquiri

PS:
Viel ist leider nicht nachgewachsen, daher reicht es nur für ein wenig Rhabarbersirup. Eigentlich lohnt es sich schon allein für diese köstliche Rhabarberlimonade mehr davon zu machen. Das merke ich mir auf jeden Fall fürs nächste Jahr. Besonders schön ist es jedoch daraus einen Cocktail zu machen und nach ein wenig Herumprobieren ist daraus tatsächlich etwas geworden. Wer Zeit hat schält den Rhabarber, falls er dicke Fäden hat und kann den überbleibenden „Kompott“ dann noch mit ein wenig Honig unter Joghurt mischen oder in einem Smoothie verwerten. Es wäre einfach zu schade ihn wegzuwerfen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s