Birnenmuffins mit weißer Schokolade und karamellisierten Haselnüssen

Birnenmuffins mit weißer Schokolade

Für 12 Stück:

1 großes Ei
180 g Mehl
180 g Joghurt
1 TL Backpulver
1 TL Vanillezucker
1 große Birne
(gewürfelt)
80 g Butter
80 g Zucker
(+ 2 EL zum Karamellisieren)
1 Handvoll Haselnusskerne
1 Löffelspitze Kardamom
(gemahlen)
1 Löffelspitze Zimt
(gemahlen)
100 g weiße Schokolade
1 Prise Salz

Den Backofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen. Ein Muffinblech mit Papierförmchen versehen. Danach die Hälfte der weißen Schokolade und die Haselnüsse grob hacken. In einer Rührschüssel das Mehl, gehackte Schokolade, 80 g Zucker, Backpulver, Salz und Vanillezucker verrühren. Daneben in einer weiteren kleinen Rührschüssel den Joghurt und das Ei verquirlen. In einem kleinen Topf ohne Fett die Nüsse bei kleiner Hitze kurz rösten bis sie zu duften beginnen und etwas Farbe annehmen. Dann die 2 EL Zucker hinzufügen und bei mittlerer Temperatur ohne Rühren in 2-3 Minuten karamellisieren lassen. Der Zucker wird erst flüssig und dann leicht braun. Vom Herd nehmen, für 2-3 Minuten abkühlen lassen und in die kleine Schüssel zum Joghurt geben.
Nun in demselben Topf die Butter bei mittlerer Hitze schmelzen und solange erhitzen bis sie bräunt, das geht innerhalb von 1-2 Minuten. Auch die Butter zum Joghurt geben und alles miteinander verrühren. Die feuchten Zutaten (Joghurt) und die gewürfelte Birne unter die trockenen Zutaten (Mehl) rühren, wenn alles vermengt ist nicht länger rühren, sonst wird der Teig zäh. Mit zwei Esslöffeln den Teig auf die Förmchen verteilen und im Ofen etwa 15-20 Minuten backen. Sie sind fertig wenn sie eine goldbraune Kruste bekommen haben und beim Einstechen mit einem Metallspieß kein Teig mehr hängen bleibt. Ruhig 5 Minuten vor Backende mal nachschauen.
Das Blech herausnehmen und die Muffins abkühlen lassen. Währenddessen einen kleinen Topf zu einem Drittel mit kochendem Wasser füllen, eine Metallschüssel draufsetzen und darin die restliche weiße Schokolade mit samt dem Kardamom und Zimt schmelzen. Sobald sie komplett geschmolzen ist, alles gut verrühren und die Muffins damit bestreichen. Vollständig abkühlen und die Schokolade fest werden lassen.

Dazu: Kekse, andere Muffins, Cupcakes, Torte, Kuchen, Tee oder Kaffee.

PS:
Irgendwie wollte ich mal wieder Mufffins backen und herauskommen sind diese herbstlich-winterlichen kleinen unwiderstehlichen Köstlichkeiten. Irgendwo habe ich mal gelesen, dass Joghurt den Teig schön saftig macht und die gebräunte Butter ist ein Tipp von Deb Perelman (von ihrem wunderbaren Blog „Smitten Kitchen„). Außerdem finde ich karamellisierte Mandeln, Nüsse und Früchte einfach fantastisch. Auf diese Weise kann man eben auch Mandeln oder andere Nüsse verwenden oder man gibt die Birnen oder z. B. auch Apfelstücke mit in den Karamell. Wer lieber dunkle Schokolade mag, kann diese auch ebenso gut für die Weiße tauschen. Soviel Zucker braucht man gar nicht nehmen, die Birne süßt immerhin auch. Keine Birne zur Hand oder außerhalb der Saison, kein Problem, etwa 400 g anderes Obst kann nach Belieben ebenso kleingewürfelt untergemischt werden.

Toll sieht es bestimmt auch aus, wenn man die Muffins mit vollständig abkühltem gehacktem Nuss-Karamell bestreut. Ich habe die Deko der gewürzten Schokolade vorbehalten, sie sieht so schön wie eine Schneehaube aus und so wird man von dem nussigen Geschmack beim Vernaschen überrascht. Hat man eine dicke Schokoschicht dauert es eine Weile bis sie fest wird, bei Eile lieber dünner auftragen.

Verlinkt mit:
mittwochs mag ich

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s